FERSENGOLD HERBST/WINTER 2015/16:
HIER IST ALLES GOLD, DAS GLÄNZT



Grazile Modelle und kernige Styles: Im Herbst/Winter 2015/16 setzt fersengold neue Schuh-Statements und zeigt, wie anziehend Kontraste sind.
Liebe zum Detail & Tonvielfalt der Extraklasse



Spezielle Applikationen prägen das Erscheinungsbild der Herbst-/Winterkollektion 2015/16 des Berliner Labels. Markante Ketten, Nieten, breite Riemen und großgliedrige Reißverschlüsse sind schmückende Schlüsselelemente – unverkennbar und unübersehbar. Steppnähte werden durch unsichtbare Nähte am Stiefelsaum ersetzt und sorgen für Eleganz. Das goldene „f“ aus dem Markennamen ist fester Bestandteil der Kollektion und findet sich als prägnantes Gestaltungselement in vielen Styles wieder.

In Sachen Nuancen gibt ein großes Farbspektrum den Ton an und erzeugt einen Winterlook, der alles andere als trist ist: Bordeaux, Blautöne, edles Flaschengrün, Cognac und Schwarz – Ausreißer wie Gold und Taupe finden sich vereinzelt wieder.

Fokus Leder: Verarbeitung & Strukturen

Gekonnt kreiert die Gründerin und Designerin Safinaz Baylav mit aufwändig verarbeiteten Ledern eine energetische Kollektion, die Akzente setzt und mit Selbstbewusstsein verführt. So kommt Glattleder in neuem Gewand und begeistert als Plissee oder mit prunkvollen Animalprints. Einzelne Ledersegmente werden zu Patchwork-Leder und unterstreichen den edlen, handgefertigten Look der Herbst-/Wintermodelle.

Neu: Robuste, XL-Sohlen

Neben der High-Heels-Kollektion, die als Markenzeichen des Berliner Labels fungiert, gibt es in diesem Winter ein reiches Repertoire an sportlich flachen Styles für jeden Tag. Plateausohlen mit markant gezackten Profilen sorgen bei Boots, Schnürern und Stiefeln für einen überraschenden Look und ganz nach fersengold Manier auch für mächtig Höhe.